Suche
  • Die Reisenden

Forscher könnten gerade den Beweis gefunden haben, dass ein Paralleluniversum existiert

Wie der US-Sender CNN berichtet, könnte diese Theorie eines „Multiversums“ jetzt durch eine Studie bewiesen worden sein. Forscher haben nämlich einen mysteriösen „kalten Fleck“ im All entdeckt.


Dieser 1,8 Milliarden Lichtjahre breite kalte Fleck beschäftigt Wissenschaftler seit Jahren. Es wurde gemessen, dass die Strahlung dieses Flecks mit 0.00027 Grad Celsius rund 0.00015 Grad kälter als seine Umgebung ist. Bis jetzt war laut Forschern eine Erklärung hierfür, dass er rund 10.000 Galaxien weniger als vergleichbare Regionen enthält.


Eine neue Studie zeigt jedoch, dass diese „riesige Leere“ gar nicht existieren kann, da der kalte Fleck nicht durch fehlende Materie erklärbar ist. Es befinden sich in dem Fleck zwar etwas weniger Galaxien, jedoch bei weitem nicht genug, um den Temperaturunterschied zu erklären. Dies führt zu eigenartigeren Erklärversuchen. Davon ist einer, dass der kalte Fleck Beweis für ein Multiversum sei.


Damit ist unser Glauben nicht nur ein Glauben sondern könnte bald zur mathematischen Gewissheit werden.

393 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Existenz eines Paralleluniversums ist endlich bewiesen

2006 beginnen die Wissenschaftler in der Antarktis mit einem großen Experiment. Heute, im Jahr 2020, übertreffen die Ergebnisse alle Erwartungen. Sie haben seltsame Partikel gefunden, welche der Bewei

Mal was zum nachdenken

Ein Wissenschaftler wollte eine Theorie testen. Er brauchte einen Freiwilligen, der bis zur letzten Minute gehen würde. Endlich fand er ihn, er war ein verurteilter Mann, der auf dem elektrischen Stuh